Ausbau der Reiterstaffeln der Bayerischen Polizei (11.01.2019 PM 6b/2019) Ausbau der Reiterstaffeln der Bayerischen Polizei – Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann stellen neue Reitergruppe in Nürnberg vor: Mehr Sicherheit, höhere Polizeipräsenz und besseres Sicherheitsgefühl der Bevölkerung – Bayernweit 100 Polizeipferde geplant, davon 35 in Nürnberg

MITTELFRANKEN. (45) Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann haben heute in einer Nürnberger Reitanlage zusammen mit dem mittelfränkischen Polizeipräsidenten Roman Fertinger die ersten vier Polizeipferde der neuen mittelfränkischen Polizeireitergruppe vorgestellt. Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Mit dem weiteren Ausbau berittener Einheiten erreichen wir mehr Sicherheit im öffentlichen Raum und eine verbesserte Sichtbarkeit der Polizei. Berittene Polizei stärkt das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung deutlich – sie stehen für Respekt, Übersicht und Sympathie. Ich freue mich, dass jetzt auch in Nürnberg Polizistinnen und Polizisten auf Pferden im Einsatz sind.“ Laut Ministerpräsident Söder hat die bereits bestehende Reiterstaffel des Polizeipräsidiums München sowie die Reitergruppe in Rosenheim beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd in den vergangenen Jahren bayernweit ausgezeichnete Arbeit geleistet und sich als ein sehr effektives Einsatzmittel erwiesen. „Daher werden wir in den nächsten Jahren die Zahl der Polizeipferde bayernweit auf 100 mehr als verdoppeln“, kündigte der Ministerpräsident an. „Neben einem objektiven Sicherheitsgewinn wird die höhere Polizeipräsenz durch unsere verstärkten Polizeireiterinnen und Polizeireiter auch das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung weiter verbessern“, ergänzte Innenminister Herrmann.

Powered by WPeMatico

admin01