Handel mit Marihuana – Ermittlungen gegen 19-Jährigen

SCHWEINFURT. Ein 19-Jähriger soll in der Nacht zum Mittwoch in einer Asylbewerberunterkunft seinem Mitbewohner ein Tütchen mit Marihuana übergeben haben. Das mutmaßliche Rauschgiftgeschäft wurde zufällig von Polizeibeamten beobachtet, die sich in anderer Angelegenheit in der Unterkunft befanden. Bei den beiden Beschuldigten stellten die Polizisten in der Folge knapp 50 Gramm Marihuana sicher.

Powered by WPeMatico

admin01