Jüdisches Leben in der Nachkriegszeit: Kloster St. Ottilien: Zuflucht für über 5.000 KZ-Überlebende

Nach dem Zweiten Weltkrieg brauchten KZ-Überlebende dringend medizinische Hilfe und Versorgung. Eine Ausstellung des Jüdischen Museums beschäftigt sich mit der Geschichte der Juden, die im Kloster St. Ottilien unterkamen. Von Iris Tsakiridis und Markus Kaiser

Powered by WPeMatico

admin01